Informationen, Fragen & Antworten

Informationen, Fragen u. Antworten zum Bio-Sud Dünger: Pflanzen würden pflanzlich düngen. Hier im Düngershop Online bestellbar.

Wieso und weshalb düngen?

Fragen und Antworten liest man hier, grundlegende Infos über Düngemittel liest man am besten bei WIKI nach. Dort ist die Erklärung sehr gut beschrieben. Das muss man nicht zig mal wiederholen, nur um damit Seiten zu füllen.

Was man für das Düngen noch wissen muss:

Düngen muss man alle Pflanzen, die in einem Kübel / Topf gepflanzt sind. Dagegen sollte man sich beim Düngen schlau machen, wenn es ausgepflanzte Pflanzen sind. Solche Pflanzen also, die im normalen Erdreich eingegraben sind.


 

Was ist Dünger / Was ist Düngemittel?

Kurz und knapp zu "was ist Dünger bzw Düngemittel".  Dünger ist ein Nährstoff, der die Pflanze mit den nötigen Stoffen versorgt, die es zum wachsen, zum fruchten und zum blühenbenötigt.


Wozu Düngemittel nehmen?

Wie oben beschrieben wird dieser von den Pflanzen benötigt. In der Landwirtschaft um mehr Ertrag zu bekommen, bei den Privatpersonen eher, das die Blumen blühen und bei Gemüse und anderen Pflanzen reichlich Obst tragen.

Oliven-Bäume muß man auch düngen.


Wessen Düngeprodukt nimmt man am besten?

Am besten den, mit dem Sie am besten zurecht kommen. Und natürlich der, der eine gesunde Pflanze mit entstehen lässt. Diesen Pflanzendünger gibt es z.B. bei uns im Düngershop.


Wen düngen - welche Pflanzen düngen?

Am besten düngen Sie die Pflanzen, wenn sie es noch nicht "Augenscheinlich" brauchen. Denn wenn sie schon welk werden oder einfach krank aussehen, ist es meist schon zu spät. Zudem kann guter Dünger vorbeugen bei Schädlingsbefall.


Welche / Welchen Dünger sollte man nehmen?

Wir sind ganz klar der Auffassung, das es ein biologischer, pflanzlicher Dünger sein sollte. Von der Natur - für die Natur. Daher sind

  • Brennnesseldünger
  • Schachtelhalmdünger
  • Beinwelldünger
  • Kaffeedünger
  • Eierschalendünger
  • Pferdemistdünger
  • uvm.

super dazu geeignet.

Aufpassen muss man nur, wenn es sich z.B. um Tannen handelt - oder Orchideen, etc. Diese benötigen andere Düngemittel.


Weshalb Nährstoffe aus Pflanzen nehmen?

Genauso könnte man fragen

  • wieso Dünger aus Pflanzen oder
  • weswegen Düngemittel aus Pflanzen und
  • woraus Dünger machen

Wie oben schon beschrieben macht es Sinn, mit der Natur die Natur zu düngen. Nichts anders passiert in einem Wald mit Totholz und dem Laub. Es wird zu Nährstoffen für die jungen neuen Pflänzchen.


Wieso Bio Sud Pflanzendünger?

Weil Bio Sud ein Dünger einfach "von Pflanzen für Pflanzen" ist. Hier ist kein unnützes oder chemisches Zeug drin.


Liste von ein paar Pflanzen, die diesen Flüssigdünger benötigen:

Z.B. Tomaten, Gurken, Blumen, Gehölze wie Bäume / Obstbäume, Kräuter, Nutzpflanzen wie Hanf (richtigerweise Cannabis) oder Schilf, etc.


Und warum flüssiges Düngemittel?

Dieses ist unserer Meinung - und der der Tester - nach die

  • sicherste
  • schnellste
  • sauberste
  • einfachste Art

damit Pflanzen gedüngt werden können.


Wie wendet man Flüssigdünger an?

Nichts einfacher als das. Optimal können sie den Flüssigdünger nutzen und zwar:

  • Gießen Sie vorher Ihre Pflanzen mit etwas Wasser an.
  • Anschließend (ca. 15-30 min.) ist das Erdreich angefeuchtet und aufnahmebereit
  • Nachdem einfach das flüssige Bio Sud Düngemittel um die Pflanze gießen.

Was ist in dem Bio Sud Produkten enthalten?

In den Bio Sud Produkten sind z.B. folgende Pflanzen bzw. deren Pflanzenstoffe enthalten:

Woran Dünger erkennen, der gut ist?

Ganz einfach. Erstens ist er schon mal gut, wenn er pflanzlich / biologisch ist. Des Weiteren ist er natürlich super, wenn die Wirkstoffe des Düngemittels auch an / in der Pflanze den gewünschten Schub auslösen.


Wohin Dünger nach Gebrauch stellen?

Egal welchen - diesen stellt man am besten kühl, trocken und dunkel. Das kann ein Keller sein, aber auch eine extra Grube im Garten, die man mit einer Platte abdeckt. Wichtig: Bitte denken Sie an (Ihre) Kinder!


Woher Düngemittel kaufen / bekommen?

Dünger kann man mittlerweile immer und überall kaufen. Man sollte aber schon mal schauen, ob ein Produkt um die halbe Welt fliegt, um in Ihren Garten zu kommen. Idealerweise sind Düngerprodukte regional hergestellt - und brauchen nur die Reise zu Ihnen zu überwinden.


Worin Dünger ausbringen?

Die Düngemittel können Sie mit diversen Hilfsmitteln ausbringen. Zum einen gibt es einen Streuwagen für Trockendünger. Zum anderen Gießkannen für Flüssigdünger. Unseren kann man übrigends direkt aus der Transportflasche nutzen!


Worüber Dünger gießen?

Wenn die Pflanzen schon getopft/gepflanzt sind, können sie den Dünger um die Pflanze herum streuen oder gießen. Sollte die Pflanze noch nicht in der Erde sein, empfiehlt es sich, in das Loch schon ein wenig Düngemittel zu geben. Oder den Aushub mit den Nährstoffen mischen und dann die Erde um die Pflanze geben.


Worunter Dünger streuen?

Diese streut / gießt man unter Bäume oder Büsche. Das kann in Pelletforn (Trocken) sein, oder direkt Flüssig.


Ist das Bio Sud Düngemittel regional?

Ja. Erstens, die Rohstoffe werden von uns an verschiedenen Stellen in Bayern angebaut. Zweitens wird der Rohstoff zentral von uns in Bayern verarbeitet. Drittens werden diese Stoffe - von uns - in Bayern abgefüllt. Viertens wird dieses als Produkt aus Bayern in die Welt versandt - auch von uns ...


Wieso veganer / pflanzlicher?

Da uns die Natur diese Schätze geben. Wir verwenden zu 100% nur Pflanzen! Zudem werden diese (Rohstoffe) kontrolliert angebaut bzw. verarbeitet.


Wofür Dünger verwenden, der pflanzlich ist?

Unsere pflanzlichen Flüssigdünger aus dem Online Shop können Sie u. a. nehmen für:

  • Gemüse wie Paradeiser oder Gurken
  • Blumen wie Geranien oder Dahlien
  • Obstbäume
  • etc.

Der Lavendel aus Italien auf der Terasse, muß schwach gedüngt werden.


In welcher Zeit düngt man?

Die besten Monate:

  • März / April: Hier fängt man mit leichten Gaben an zu düngen.
  • Mai / Juni: Ab hier wird die Düngergabe erhöht - Die Pflanzen treiben jetzt um ein vielfaches aus.
  • Juli / August: Ernetzeit / Blütezeit - Auch hier benötigen beispielsweise die Früchte & Blumen mehr Düngemittel.
  • September / Oktober: Je nach Pflanze wird die Düngergabe verringert.

In welchen Monaten sollte man nicht düngen?

Im November, Dezember, Januar oder Februar: Sehr spärlich bis überhaupt nicht düngen. Gießen allerdings auch im Winter!

Worauf beim Dünger / düngen achten?

Bei den extrem vielen Düngersorten ist es nicht leicht den Überblick zu behalten. Daher schauen sie erst, ob dieser Dünger auch für ihre Pflanzen geeignet ist. Zudem muss man bei einigen Sorten aufpassen, das nicht überdüngt wird (Trockendünger, Pelletdünger, Langzeitdünger, Blaukorn, etc.).

Das kann Ihnen mit einem Flüssigdüngemittel nicht so schnell passieren. Hierbei läuft das überflüssige Mittel einfach ab (es sei denn, es kann nicht ablaufen).


Wogegen hilft Dünger?

Gegen viele "Pflanzen-Beschwerden". Düngen sollten Sie i.L.d. Jahres so oder so, da die Erde durch die Pflanzen ausgemergelt wird. Soll heißen, sie entziehen der Erde mit der Zeit die Nährstoffe. Zudem helfen regelmäßige Düngergaben gegen saugende Schädlinge. Denn diese greifen gerne die schwachen Pflanzen an. Unseren Dünger können Sie verdünnt spitzen, um die Pflanze per Blattdüngung zu stärken. Zudem hilft er auch gegen die kleine Plagegeister auf den Pflanzen.


Worum Dünger

Die Pflanzen bei uns leben nicht mehr in freier Natur. Soll heißen, die Erde wird nicht mit den notwendigen Stoffen nach-versorgt. Dieses passiert z.B. in Wäldern, wo das Totholz nicht entnommen wird. In den Töpfen und Krügen muss auf jeden Fall alle 2 Wochen nachgedüngt werden. Hier sind die Nährstoffe in einem solch kleinen Kübel nur sehr begrenzt vorhanden.

Perückenstrauch vor Kierfer - Mit Flüssigdünger gedüngt und behandelt


Wonach sollte man düngen?

Beim einer Umpflanzung und bei einer Auspflanzung. Junge Pflanzen brauchen weniger, ältere mehr Nährstoffe. Auch nach dem Winter, also im Frühjahr, sollte man zeitig mit ersten kleinen Düngergaben anfangen.


Wovon Dünger bestellen?

Dünger können Sie z.B. hier Online im Düngershop bestellen. Wenn sie nicht wissen welcher Dünger am besten ist für ihre Pflanzen, dann nehmen Sie einen Ackerschachtelhalmdünger. Dieser ist ein Universaldünger und u. a. durch seine Kieselsäure wie ein Muntermacher.


Inwiefern kann Düngemittel helfen?

Düngergaben helfen dann, wenn die Pflanze die Nährstoffe in der Umgebung aufgebraucht hat. Dieses führt im Normalfall zu einer Schwächung - und somit wird die Pflanze anfälliger gegen Schädlinge. Natürlich benötigt die Pflanze auch zur Blüte und zur Fruchtreifung genügend Kräfte.


Wird der Dünger (Bio Sud) in Handarbeit hergestellt?

Von Anfang bis Ende. Wir setzen dabei übrigens auf Familienpower. Ab und an dürfen auch mal Freunde, die unbedingt zwischen Brennnessel stehen wollen/müssen, mithelfen zu mähen.


Für welche Pflanzen kann man Bio Düngemittel nehmen?

Das schöne an diesem Bio Düngern ist: Sie können ihn für fast alle Pflanzen nehmen! Bringen Sie ihn dabei allerdings in unterschiedlicher Menge aus.


Gibt es Bio Dünger auch Gebrauchsfertig?

Unsere Bio Sud Dünger bzw. Produkte sind alle Gebrauchsfertig. Zur Schädlingsbekämpfung oder Blattdüngung muss der Inhalt dann übrigens 1:1 mit Wasser verdünnt werden.


Ist das Bio Sud Düngemittel ohne Chemie?

0% Chemie! Wir nutzen zu 100% nur Pflanzen = Veganer Dünger.


Welche Bio Sud Flüssigdünger gibt es hier im Düngershop?

  1. Tomaten
  2. Gurken
  3. Blumen
  4. Kräuter
  5. Hanf
  6. Obst
  7. Starkzehrer
  8. Wenigzehrer
  9. Ein Dünger Mix
  10. Universaldünger

Diese speziellen Dünger sind oben im Menü direkt erreichbar - oder alle im Überblick von der Startseite aus.